TIROLER SIND EINSATZKRÄFTE-TEAM DES JAHRES!

September, 1, 2014

  • Land Rover veranstaltete 2014 zum sechsten Mal den Einsatzkräfte Teamwettbewerb
  • Aus über 300 Bewerbungen qualifizierten sich 30 Teams fürs Finale vergangenen Sonntag
  • In einem spannenden Rennen zeigte die Freiwillige Feuerwehr aus Ampass bestes Fahrkönnen: Benjamin Korin und Manuel Peer sind bestes Einsatzteam Österreichs!
EKTW 2014 - alle Teilnehmer

On- und Offroad-Aufgaben der ÖAMTC-Fahrtechnik, technisches Verständnis und flinke Auffassungsgabe waren die entscheidenden Aufgaben beim abschließenden Finale des großen Land Rover Einsatzkräfte Teamwettbewerbs 2014, das am vergangenen Wochenende stattfand. Wobei jenes Team sich durchsetzen sollte, das als bester "Kombinierer" hervorgeht.


Genau so, wie die Mitglieder der vielen freiwilligen Einsatzkräfte flexibel sein müssen, um Mitmenschen zu helfen: Feuerwehr, Rotes Kreuz, Berg- und Wasserrettung und viele andere Organisationen, die täglich alles geben. Und wenn jede Sekunde zählt, kann im Ernstfall auch fahrerisches Können über Leben und Tod entscheiden.


Genau dieses Können zeigten die beiden Tiroler Benjamin Korin und Manuel Peer von der Freiwilligen Feuerwehr Ampass, die sich souverän an die Spitze setzten:


Die Helden des Alltags 2014 – die großen Sieger

1. Platz Benjamin Korin – Manuel Peer Freiwillige Feuerwehr Ampass/Tirol
2. Platz Lucas Seyrl – David Seyrl Freiw. Feuerwehr Scheiblingkirchen/NÖ
3. Platz Daniel Bruckmüller – Rainer Müller Freiw. Feuerwehr Plöcking/Oberösterreich

Bemerkenswert beim diesjährigen Wettbewerb: Erstmals in der Geschichte des Einsatzkräfte Teamwettbewerbs eroberten damit ausschließlich Teams von Freiwilligen Feuerwehren die drei Stockerl-Plätze.


Große Verstärkung für die Sieger


Die Gewinner des Wettbewerbs können sich auf eine ganz besondere Verstärkung für ihre Heimorganisation freuen, die mit ihnen durch dick und dünn geht: Die Sieger erhalten einen Land Rover Discovery 4 (im Wert von € 60.000,-), zur Verfügung gestellt für ein Jahr. Die Zweitplatzierten gewannen einen Range Rover Evoque (im Wert von € 40.000,-) für ein halbes Jahr, die Drittplatzierten einen Land Rover Defender für drei Monate (im Wert von € 30.000,-). Auch die Plätze vier bis zehn werden für ihren Einsatz belohnt und erhalten ein ÖAMTC Blaulicht-Training mit Fahrzeugen der Land Rover Experience.


Ausgestattet werden die Fahrzeuge nicht nur mit bester Land Rover-Allradtechnologie, sondern auch mit Signal-Anlagen von Eurosignal Tritec und Winterreifen von Pirelli, den unterstützenden Partnern des Einsatzkräfte Teamwettbewerbs.


Weiterführende Informationen über den genauen Ablauf des "Einsatzkräfte Teamwettbewerbs" finden Sie auf www.ektw.at (oder www.landrover.at).

Foto-Inhalte:

  • Fotos Platz 1: Erster Platz mit Gratulant Georg Staudinger, Sales Director Land Rover Austria und Fahrzeug-Preis
  • Foto Finalisten: Alle Teilnehmer des Finales und unterstützende Partner
  • Fahrfotos: Action, Lernen und "Erfahren" auf den Prüf-Parcours der Land Rover Experience
  • Eine erweiterte Foto-Auswahl erhalten Sie gerne auf Anfrage

Copyright: Land Rover/Alexander Seger, frei für Pressezwecke


Der Land Rover Einsatzkräfte-Teamwettbewerb 2014 wird unterstützt von:


Die Helden des Alltags 2014 – die Plätze 4 bis 10

4. Platz Michael Spielmann – Mario Eppensteiner Bergwacht Mieming/Tirol
5. Platz Michael Pirkl – Stefan Glock Freiwillige Feuerwehr Langenlois/NÖ
6. Platz Bernhard Lechenbauer – Carina Haider Wasserrettung St. Pölten/NÖ
7. Platz Thomas Horvath – David Weintritt Rotes Kreuz Neusiedl am See/Bgld
8. Platz Marcel Siller – Christian Maier Rotes Kreuz Bludenz/Vorarlberg
9. Platz Martin Kindig – Jochen Land Freiwillige Feuerwehr Kirchberg/NÖ
10. Platz Benjamin Heidegger – Lukas Chvatlinsky Grünes Kreuz Wien

Zusatzinformationen zum Einsatzkräfteteamwettbewerb


Teilnahmeberechtigt sind ehrenamtliche Einsatzkräfte z.B. bei Feuerwehr, Rotem Kreuz, Suchhundestaffel, Berg- und Wasserrettung oder anderen Organisationen bestehend aus 2 Personen (Einzel-Bewerber vom Team Österreich werden zu Zweier-Teams gruppiert). Hauptberufliche Einsatzkräfte sind leider von der Teilnahme ausgeschlossen. 


Die Teilnahme am Einsatzkräfte Teamwettbewerb 2013 ist selbstverständlich kostenlos, auch die Land Rover Experience Fahrzeuge werden bei der Challenge zur Verfügung gestellt.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 13,6 - 3,1 l/100km,
Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus: 21 kWh/100km, CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 309 - 73 g/km 

Bei den angegebenen Kraftstoffangaben und CO2-Emissionen handelt es sich um Werte, die gemäß Verordnung (EU) 2017/1151 in der jeweils geltenden Fassung nach WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet wurden. Die Werte beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung, sie sind ausschließlich als Richtwert zu verstehen und dienen als Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen und Fahrzeugherstellern. Der Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß der verschiedenen Ausführungen einer Modellreihe kann sich aufgrund unterschiedlicher Spezifikationen und Sonderausstattungen unterscheiden bzw. erhöhen. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- bzw. Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Vertragspartnern der Jaguar Land Rover Austria GmbH unentgeltlich erhältlich ist und unter http://www.autoverbrauch.at heruntergeladen werden kann.

^Bei den Preisangaben handelt es sich um unverbindlich empfohlene, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % USt., Frachtkosten unter Verwendung der Serienfelge. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Verbindliche Preisauskünfte gibt Ihnen gern Ihr Land Rover Vertragspartner. Abbildungen können aufpreispflichtige Sonderausstattungen zeigen.

 Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.