„Das gesamte Team von Land Rover BAR arbeitet äußerst konzentriert an dem Ziel, den Louis Vuitton America's Cup zu holen.“

SIR BEN AINSLIE
DIE PARTNERSCHAFT

Im Juli 2015 gab Land Rover bekannt, Namenspartner und exklusiver Innovationspartner von Ben Ainslie Racing (BAR) zu werden.

DIE HERAUSFORDERUNG

Land Rover BAR will sich als Herausforderer für den 35. Louis Vuitton America’s Cup 2017 beweisen und hat es sich zum Ziel gesetzt, zum ersten Mal in der 166-jährigen Geschichte des Wettbewerbs, die Trophäe für Großbritannien zu holen.

TECHNOLOGIEN

Ziel ist es, ein Boot zu entwickeln, das den Louis Vuitton America’s Cup für Land Rover BAR gewinnen kann. Dafür werden die Technik und die Ingenieurskunst von Land Rover bis ans äußerste gebracht. Das kommt auch künftigen Produktentwicklungen zugute.

DESIGN-INNOVATION

Wegen seiner Tragflügel, die den Katamaran vollständig aus dem Wasser heben, um Geschwindigkeit zu gewinnen, und wegen der Flügel statt Segel, wird das Boot der America’s Cup-Klasse oft als „Kampfjet zu Wasser“ bezeichnet.

DAS BAR TEAM

DAS LAND ROVER BAR TEAM
/

TEAM STANDORT

TEAM STANDORT

LAND ROVER BAR ZENTRALE

Die aufsehenerregende Zentrale von Land Rover BAR wurde im Sommer 2015 am Camber Dock von Portsmouth eröffnet. Das neue Gebäude wurde von der Firma HGP Architects entworfen, die auch für den berühmten Spinnaker Tower von Portsmouth verantwortlich zeichnet. Es bietet ein inspirierendes Umfeld für Sir Ben Ainslie und sein Team.

EXTREME SAILING SERIES

EXTREME SAILING SERIES

LAND ROVER FÖRDERT NACHWUCHSSEGLER

Treten Sie der Land Rover BAR Academy Crew bei und nehmen Sie an einem Rennen der Extreme Sailing Series in Cardiff teil. Mittendrin statt nur dabei: Gleiten Sie auf einem Tragflächenkatamaran über das Wasser und erleben Sie den rasanten Segelsport hautnah.

/

DAS BOOT

DAS BOOT
/

EINE INNOVATION IM SEGELSPORT

EINE INNOVATION IM SEGELSPORT

FOILING

Jeder Rumpf besitzt ein manuell einsetzbares Schwert, das über 90 Grad gebogen ist, sodass es einen Tragflügel bildet. Bei Geschwindigkeiten von ca. 12 Knoten (22 km/h) entsteht durch die Kraft des Wassers (bis zu 100 mal dichter als Luft) über dem Flügel ein Auftrieb, der ausreicht, um das gesamte Gewicht des Bootes – 1320 kg plus Crew – vollständig aus dem Wasser zu heben. Dadurch wird der Widerstand auf ein Viertel reduziert und die Effizienz des Bootes und somit auch seine Geschwindigkeit bedeutend erhöht.

/

TECHNISCHE ZUSAMMENARBEIT

DESIGN UND KONSTRUKTION

Die Land Rover Konstruktionsteams in Gaydon, Whitley und an der Universität von Warwick haben drei Innovationsprojekte ausgewiesen, bei denen sie am Design des Boots zusammenarbeiten könnten – Flügel, Steuerung und Leistung/Stabilität. Die Boote der America’s Cup-Klasse besitzen anstelle von Segeln durchgehende, feststehende Flügel, die aerodynamisch optimiert sind. Durch fortschrittliche Strömungssimulationen werden Kraft und Geschwindigkeit maximiert.

STEUERUNG DES BOOTES

Der Bootsrumpf wird durch innovative Tragflächensegel und Schwerter aus dem Wasser gehoben. Diese werden anstatt durch Schote (Taue) hydraulisch bedient und von der Crew gesteuert. Die Fachkenntnisse von Land Rover bei Mensch-Maschine-Schnittstellen verbessern die Effizienz der Krafterzeugung.

STABILITÄT UND LEISTUNG

Land Rover hat seine fortschrittlichen Technologien für „maschinelles Lernen“ (eine elementare Form künstlicher Intelligenz) und Kapazitäten zur Verfügung gestellt, um Land Rover BAR die Verarbeitung von Leistungsdaten, welche die Test-Boote liefern, auf Formel-1 Niveau zu ermöglichen. Es ist unerlässlich, dass die Tragflügelboote bei hohen Geschwindigkeiten stabil bleiben.

DAS GEHEIMNIS LÜFTEN

Wie gewinnt man den America’s Cup? Ingenieur Mauricio Munoz erklärt, wie Land Rover sein Know-how im Hinblick auf künstliche Intelligenz einsetzt.

VIDEO ANSEHEN
DIE NÄCHSTE GENERATION

Treten Sie der Land Rover BAR Academy Crew bei und nehmen Sie an einem Rennen der Extreme Sailing Series in Cardiff teil. Mittendrin statt nur dabei: Gleiten Sie auf einem Tragflächenkatamaran über das Wasser und erleben Sie den rasanten Segelsport hautnah.

VIDEO ANSEHEN
ZU WASSER

Im Team werden Technologien analysiert und geschaffen, die die technischen Möglichkeiten von Land Rover BAR weiter steigern. Das Team vereint ein gemeinsamer Wille, maximale Geschwindigkeit zu erzielen und damit der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Zentrum dieser Arbeit ist unser neues Flügelrigg aus Karbonfiber.

VIDEO ANSEHEN
MILLISEKUNDE FÜR MILLISEKUNDE: WIR NÄHERN UNS DEM ERFOLG

Um eine der härtesten Herausforderungen des internationalen Sports zu gewinnen, müssen wir jede noch so kleine Optimierungsmöglichkeit entdecken und maximal nutzen. Das Team von Land Rover BAR spricht darüber, wie unsere Partnerschaft das gesamte Team für technisches Design darin unterstützt, das Allerbeste aus dem Boot zu holen.

VIDEO ANSEHEN
TESTEN UND OPTIMIEREN

Tony Harper, bei Jaguar Land Rover Leiter des Bereichs Research & Advanced Systems Engineering, erklärt uns, wie Land Rover entscheidend zur Expertise und den Fähigkeiten des BAR Teams beiträgt. Das Wichtigste ist, die einzelnen Komponenten zu verstehen und sie für Rennbedingungen zu optimieren.

VIDEO ANSEHEN

SPEZIFIKATIONEN DES BOOTES

MODELL AUSWÄHLEN

SPEZIFIKATIONEN DES BOOTES - SPEZIFIKATIONEN DES BOOTES

ALLES ÖFFNENALLES SCHLIESSEN
  • GRÖSSE
    AC4SF ACC
    LÄNGE
    13,45 m 15 m
    MASTHÖHE
    21,5 m
    23,9 m
    GEWICHT
    1.320 kg PLUS TEAM 2.400 kg PLUS TEAM
    TEAM, MAX.
    437,5 kg (5 TEAM-MITGLIEDER)
    GRÖSSTE BREITE
    6,9 m
    8,5 m
    FLÄCHE FLÜGEL
    83,5 m2 106,5 m2
    FLÄCHE AUSLEGER
    30 m2 36 m2
    GESAMTFLÄCHE LUVSEGEL
    133 m2 142,5 m2
    GESAMTFLÄCHE LEESEGEL
    210 m2
  • DESIGN
    AC4SF ACC
    BAUART
    EINHEITSDESIGN EIGENENTWICKLUNG DER TEAMS
    SCHWERTER
    EINHEITSDESIGN VERSCHIEDENE TRAGFLÜGEL UND AUSLEGER
    STEUERUNG
    PINNE DOPPELSTEUER
    BEDIENUNG
    MANUELL HYDRAULISCH
    ZUSÄTZLICHE KRAFT
    MANUELL ZWEI WINSCHEN
    NAME
    RITA RITA

DER LOUIS VUITTON AMERICA’S CUP

DER LOUIS VUITTON AMERICA’S CUP
/
WO ALLES BEGANN

Der America’s Cup ist die älteste Sporttrophäe der Welt. Sie wurde erstmals dem Gewinner der Regatta rund um die Isle of Wight übergeben, welche 1851 von der Royal Yacht Squadron veranstaltet wurde. Es gewann der einzige Teilnehmer aus den USA, der Schoner „America“ und der Pokal wurde ihm zu Ehren umbenannt.

166 JAHRE HÖCHSTER SEGELLEISTUNG

Die Boote, die unter dem Banner des New York Yacht Club segelten, stellten sich die nächsten 132 Jahre allen Herausforderungen und verteidigten den Pokal, bis ihn 1983 ein australisches Team gewann. Nun hat Land Rover BAR es sich zum Ziel gesetzt, die liebevoll „Auld Mug“ (Bodenlose Kanne) genannte Trophäe erstmals wieder in ihre Heimat zurückzuholen.

TECHNISCHE INNOVATIONEN

2013 fand der stärkste Herausforderer, Neuseeland, ein Schlupfloch, das es dem Team erlaubte, die Schwerter seines 22-Meter Katamarans durch hydrodynamische Tragflügel zu ersetzen, wodurch ihr Boot vom Wasser abhob und „flog“. Solche Flügel hatte man bis dahin an Booten von einer Größe wie jener der Teilnehmer am America’s Cup 2013 noch nicht gesehen.

HERAUSFORDERUNG AUF DIE BRITISCHE ART

Unter der Leitung von Ben Ainslie gewann das Oracle Team USA 2013 trotz Außenseiterstellung. Danach kehrte er nach Großbritannien zurück und gründete Land Rover BAR, um den dominierenden USA einen rein britischen Herausforderer entgegenzustellen.

DER ABLAUF DER LOUIS VUITTON AMERICA’S CUP REGATTEN

Im Vorfeld des America’s Cup 2017 in Bermuda sammeln alle sechs Teams – das Oracle Team USA und die fünf Herausforderer, Emirates Team New Zealand, Artemis Racing, Softbank Team Japan, Groupama Team France und Land Rover BAR – Punkte bei den Events der Louis Vuitton America’s Cup World Series (ACWS) 2015 und 2016.

DIE LOUIS VUITTON AMERICA’S CUP WORLD SERIES

Die jeweils samstags und sonntags stattfindenden neun Events (drei im Jahr 2015, sechs im Jahr 2016) bestehen aus einer bestimmten Anzahl 25-minütiger Wettfahrten für alle sechs Boote. Die Wettfahrten finden im Oman, in New York, Chicago, Portsmouth, Toulon, Tokyo (noch nicht bestätigt) und weiteren Orten, die noch bekannt gegeben werden, statt.

DAS PUNKTESYSTEM

Die Punkte aus den Regatten werden für die Louis Vuitton Challenger Series 2017 gesammelt. Dort treten alle sechs Teams – einschließlich des Titelverteidigers Oracle Team USA – jeweils gegeneinander an. Danach steht fest, wer sich für den Louis Vuitton America’s Cup qualifiziert hat. Zehn Punkte werden für den ersten Platz vergeben, neun für den zweiten, acht für den dritten usw. Bei den Super Sunday-Regatten werden doppelte Punkte vergeben.

DIE AUSWAHL DES HERAUSFORDERERS

Der Gewinner des ACWS beginnt die Challenger Series mit zwei Siegen, der zweite mit einem. Die zwei Gewinner der Match-Rennen in der Challenger Series treten dann gegeneinander an und kämpfen um das Recht, im Louis Vuitton America’s Cup gegen das Oracle Team USA anzutreten – gleichgültig, wie die Amerikaner in den Challenger-Regatten abschneiden.

/

REGATTA-KALENDER

MASKAT - OMAN

Das Sultanat Oman schreibt Sportgeschichte als erstes Land im Mittleren Osten, das als Austragungsort des America’s Cup dient, wenn es einen Event der Louis Vuitton America’s Cup World Series veranstaltet.

MEHR ERFAHREN
NEW YORK - USA

Der America’s Cup kehrt zum ersten Mal seit 1920 nach New York zurück, wenn die Louis Vuitton America’s Cup World Series vor der Kulisse der Skyline von Manhatten zu Gast ist.

MEHR ERFAHREN
CHICAGO - USA

Chicago schreibt Segelgeschichte, wenn die Louis Vuitton America’s Cup World Series dort Halt macht und am Lake Michigan zum ersten Mal ein Rennen des America’s Cup auf Süßwasser abgehalten wird.

MEHR ERFAHREN
PORTSMOUTH - ENGLAND

In Portsmouth, dem Heimathafen von Land Rover BAR, wird zum zweiten Mal in der aktuellen Louis Vuitton America’s Cup World Series ein Event stattfinden.

MEHR ERFAHREN
TOULON - FRANKREICH

Der große Hafen von Toulon in Südfrankreich ist im Rahmen des America’s Cup Veranstaltungsort der Louis Vuitton America’s Cup World Series.

MEHR ERFAHREN
FUKUOKA – JAPAN

Zum ersten Mal in der 165-jährigen Geschichte dieser kultverdächtigen Veranstaltung findet ein Rennen des America’s Cup in Asien statt. Fukuoka, Japans sechstgrößte Stadt, ist Gastgeber der letzten Etappe in der Louis Vuitton America’s Cup World Series. Danach geht es für die Crew von Land Rover BAR zu den Bermudainseln.

MEHR ERFAHREN

NEWS

APP HERUNTERLADEN

Die offizielle App zur Land Rover BAR-Crew, dem britischen Herausforderer im 35. America’s Cup unter Führung des viermaligen Olympiasiegers Sir Ben Ainslie.*

APP HERUNTERLADEN
LAND ROVER BAR – EINE FORTSCHRITTLICHE TECHNOLOGIE PARTNERSCHAFT

Als Land Rover im Juli 2015 Namenspartner und exklusiver Innovationspartner von Ben Ainslie Racing wurde, starteten sie gemeinsam eine Technologie- und Innovationsinitiative und bündelten ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz. Dies sollte ihnen zum Durchbruch verhelfen und sowohl im Wasser als auch außerhalb des Wassers einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung sichern.

MEHR ERFAHREN
LAND ROVER BAR ZENTRALE

Die 2015 eröffnete Zentrale von Land Rover BAR dient als Ausgangspunkt für Ben Ainslie und sein Team, bei dem Versuch, den America’s Cup 2017 nach Großbritannien heimzuholen.

MEHR ERFAHREN
DIE LOUIS VUITTON AMERICA’S CUP WORLD SERIES

Sechs internationale Teams kämpfen in der Louis Vuitton America’s Cup World Series um Punkte, um sich für den America’s Cup zu qualifizieren, der 2017 in Bermuda stattfindet.

MEHR ERFAHREN

*Die BAR-App ist derzeit nur auf Englisch verfügbar.

Verbrauchs- und Emissionswerte Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 - 4,2 l/100 km, CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 - 109 g/km
Bei den angegebenen Kraftstoffangaben und CO2-Emissionen handelt es sich um Werte, die auf dem Prüfstand in technischen Labors unter Idealbedingungen nach standardisierten Verfahren der Verordnungen (EG) Nr. 715/2007 und Nr. 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt wurden. Die hier genannten Werte gelten nicht für das einzelne Fahrzeug, sie sind ausschließlich als Richtwert zu verstehen. Das standardisierte Testverfahren dient dem Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen und Fahrzeugherstellern. Der Kraftstoffverbrauch der verschiedenen Ausführungen einer Modellreihe kann sich aufgrund unterschiedlicher Spezifikationen unterscheiden. Der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß eines Fahrzeuges sind nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffes durch das Fahrzeug, sondern auch vom Fahrstil und anderen nichttechnischen Faktoren wie z.B. Fahrbedingungen, Gesamtfahrleistung und Pflegezustand des Fahrzeuges abhängig.
CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragspartnern unentgeltlich erhältlich ist und unter http://www.autoverbrauch.at/ heruntergeladen werden kann. Vollständige Angaben zu den Verbrauchswerten finden Sie auch unter „Technische Daten“.