Partnerschaft mit dem Österreichischen Roten Kreuz

Land Rover und das Rote Kreuz verbindet eine langjährige enge Partnerschaft. Das Unternehmen unterstützt das Österreichische Rote Kreuz bereits seit 2008 mit Aktionen, wie z.B. dem Einsatzkräfte-Teamwettbewerb, mit der Finanzierung von humanitären Projekten im In- und Ausland – etwa Wasserversorgung im Südsudan –, sowie natürlich mit leistungsfähigen Geländefahrzeugen. Weltweit sind Land Rover Fahrzeuge in Katastropheneinsätzen und schwierigen Situationen verlässliche Partner. Aber auch in sozialen Notlagen möchte Land Rover eine Stütze bieten. Daher setzt sich Land Rover für benachteiligte Menschen in Österreich ein und unterstützt das Projekt „Sozialbegleitung“ des Österreichischen Roten Kreuzes.

Die „Sozialbegleitung“ ist eine mittelfristige, durch freiwillige Rotkreuz-Mitarbeiter erbrachte persönliche Unterstützung von Menschen in schwierigen sozialen Lagen und Notsituationen. Zielsetzung ist dabei, die Selbsthilfefähigkeit dieser Personen zu stärken und „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten.

Diese neue Rotkreuz-Dienstleistung wird in den vier Bundesländern Niederösterreich, Tirol, Steiermark und Kärnten umgesetzt. Land Rover unterstützt dieses österreichische Projekt im Rahmen seines globalen CSR-Programms mit einer Summe von 680.000 Euro für insgesamt vier Jahre. Mit dem Betrag wird u.a. die Ausbildung von 340 Freiwilligen zum Sozialbegleiter unterstützt, deren Supervision, das Projekt-Management, kommunikative Maßnahmen und eine Weiterbildung der Sozialbegleiter. Darüber hinaus wurde dem Roten Kreuz für das Projekt Sozialbegleitung ein Land Rover Discovery im Wert von 48.000 Euro gespendet.

„Das Rote Kreuz hilft dort, wo andere längst umgekehrt sind. Land Rover möchte dafür sorgen, dass das Rote Kreuz dort auch zuverlässig und sicher ankommt“, sagt Peter Modelhart, Geschäftsführer von Jaguar Land Rover Österreich, anlässlich der Fahrzeugübergabe.

„Wir sind glücklich und äußerst dankbar, mit einem großzügigen Partner wie Land Rover zusammenarbeiten zu können, der seine Verantwortung für eine lebenswerte Gesellschaft in vorbildlicher Weise wahrnimmt“, so Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes.

Verbrauchs- und Emissionswerte Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 - 4,2 l/100 km, CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 - 109 g/km
Bei den angegebenen Kraftstoffangaben und CO2-Emissionen handelt es sich um Werte, die auf dem Prüfstand in technischen Labors unter Idealbedingungen nach standardisierten Verfahren der Verordnungen (EG) Nr. 715/2007 und Nr. 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt wurden. Die hier genannten Werte gelten nicht für das einzelne Fahrzeug, sie sind ausschließlich als Richtwert zu verstehen. Das standardisierte Testverfahren dient dem Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen und Fahrzeugherstellern. Der Kraftstoffverbrauch der verschiedenen Ausführungen einer Modellreihe kann sich aufgrund unterschiedlicher Spezifikationen unterscheiden. Der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß eines Fahrzeuges sind nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffes durch das Fahrzeug, sondern auch vom Fahrstil und anderen nichttechnischen Faktoren wie z.B. Fahrbedingungen, Gesamtfahrleistung und Pflegezustand des Fahrzeuges abhängig.
CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragspartnern unentgeltlich erhältlich ist und unter http://www.autoverbrauch.at/ heruntergeladen werden kann. Vollständige Angaben zu den Verbrauchswerten finden Sie auch unter „Technische Daten“.